Wir sind seit 2001 im Bereich des Anbaues von schnellwachsenden Pappeln als Kurzumtriebsplantagen und Niederwald für die Energieholzerzeugung tätig und betreiben zugelassene Mutterquartiere mit derzeit 10 schnellwachsenden Pappelsorten seit 2003.

Das Forstvermehrungsgutgesetz erlaubt nur das Inverkehrbringen von forstlichem Vermehrungsgut, das von amtlich zugelassenem Ausgangsmaterial gewonnen wird. 

Das Ausgangsmaterial für die Erzeugung von vegetativem Vermehrungsgut darf nur in der Kategorie „GEPRÜFT“ zugelassen und in den Verkehr gebracht werden.